Diese Seite drucken

Aktuelles

15.04. 2018

CARNIVAL DER CULTUREN bei TABULA – BITTE ANMELDEN!

Macht dir Tanzen Spaß? Gemeinsam werden wir einen Tanz lernen. Jeder bekommt ein Kostüm und darf es selbst gestalten. Mit dem Tanz und den Kostümen werden wir beim Carnival der Kulturen teilnehmen. Die TABULA Trommelgruppe macht Musik dazu. 

Wann:           

22.05.-25.05.2018 (Pfingstferien: Dienstag – Freitag)
02.06.2018 (Samstag: Generalprobe): 12-16 Uhr (WO)
09.06.2018 (Carnival der Kulturen 2018)

Wo:               Brodhagenschule (Am Brodhagen 50, 33613 Bielefeld)

Für:               5.-8. Klassen

Kosten:        10 € (BUT-Anträge möglich) 

Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche, die unsere Kooperationschulen besuchen sowie an Kinder und Jugendliche der Nachmittagsgruppen von TABULA. 

Wir informerien gerne während der Bürozeiten.

............................................................

14.04. 2018

Das waren die OSTERFERIEN-SCHULEN  

Im Programm standen unter anderem das Naturerlebnis im „Dorf Sentana“, eine Kreativ-Frühlingswerkstatt, die Wassergruppe, ein Gitarrenkurs sowie Ball- und Bewegungsspiele.

............................................................

22.12.2017

TABULA wünscht FROHE WEIHNACHTEN UND EIN ERFÜLLTES  2018

Unser leitendes Ziel ist und bleibt Bildungsgerechtigkeit. Darum haben wir in diesem Jahr unseren Verein umbenannt. An die Stelle der bisherigen Bezeichnung „TABULA – Bürgerinitiative für Bildung“ tritt jetzt „TABULA – Verein für Bildungsgerechtigkeit“.

Wir danken allen, die uns auf unserem Weg begleitet und unterstützt haben und das auch weiterhin tun werden.

............................................................

28.10. 2017

Erfolgreiche Aufführungen der TABULA-THEATERGRUPPE

DIE ZAUBERFLÖTE – Ein Stück nach der Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Die „Zauberflöte“ ist eine märchenhafte Geschichte, die auch heutige Kinder und Jugendliche, die zu TABULA kommen, fasziniert. In ihrem Leben spielt Mozart normalerweise keine Rolle, sie gehen nicht in die Oper und erst recht singen sie keine Opern-Melodien. Aber die Geschichte mochten sie von Anfang an. Fantasy-Elemente sind ihnen vertraut. Und der Gedanke, dass Wut und Rache durch Weisheit und Liebe überwunden werden können, ist heute so aktuell wie zu Mozarts Zeiten. Mozarts Musik ist den Kindern und Jugendlichen nach und nach vertraut geworden. Einige Nummern singen sie selbst. Die musikalische Leitung hat Harald Kießlich. Regie führt der Choreograf Philip Lansdale. Die pädagogische Leitung und das Spielbuch liegen bei Annemarie von der Groeben.  

Theater ist seit Jahren ein Schwerpunkt der Kulturarbeit von TABULA und bietet besondere Möglichkeiten der Integration. Die Theater-Gruppe „Zauberflöte“ besteht aus 24 Kindern und Jugendlichen im Alter von 7 bis 20 Jahren. Etwa die Hälfte von ihnen haben eine Fluchtgeschichte. Zusammen haben sie drei Wochen in den Sommer- und Herbstferien sowie an Sonntagen geprobt.

............................................................

FERIENSCHULE IN DER ERSTEN WOCHE DER  HERBSTFERIEN 2017 

Im Programm standen unter anderem ein Theaterworkshop zum Buch "Momo", eine kreative Herbstwerkstatt, ein Angebot rund um Sport, Abenteuer und Gemeinschaft, ein Gitarrenkurs, Endproben zum Theaterstück "Die Zauberflöte", eine Angebot "Ballsportarten in Bielefeld" und eine Werkstatt "Alles rund ums Fahrrad". 

............................................................

25.08.2017

ABSCHLUSSPRÄSENTATION DER FERIENSCHULE 2017 

Auch in diesem Jahr fand die traditionelle Abschlusspräsentation unserer Ferienschule am letzten Freitag in den Ferien statt. Kinder und Jugendliche aus allen Ferienschulen präsentierten ihre Erlebnisse unter anderem unserem Oberbürgermeister Pit Clausen. 

 

............................................................

05.07.2017

VERANSTALTUNG "KOMMUNALE KOORDINIERUNG DER BILDUNGSANGEBOTE FÜR NEUZUGEWANDERTE" MIT INPUT DURCH TABULA

Nach einem Impuslvortrag von Prof. Dr. Wilhelm Heitmeyer, Konflikt- & Gewaltforscher an der Universität Bielefeld, hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in drei parallel stattfindenden Workshopeinheiten, die jede eine bestimmte Lebensphase (Kindheit/Jugend/Erwachsenenalter) in den Blick nahmen, die Gelegenheit, sich zu den Hürden und den Ressourcen, die Anerkennung für Neuzugewanderte behindern bzw. befördern können, auszutauschen. TABULA war Impulsgeber in einem Workshop. 

Zur Veranstaltung, zum Impulsvortrag von Prof. Dr. Wilhelm Heitmeyer sowie der  Ergebnisdokumentation der Workshops

............................................................ 

08. Juli 2017

FOTO-AKTION IM RAHMEN DER BETHEL ATHLETICS

Auch in diesem Jahr hat sich das TABULA-Team - Ehrenamtliche und Jugendliche - wieder aktiv in die Bethel Athletics eingebracht. Jede*r konnte sich am TABULA-Stand nach eigenen Wünschen verkleiden und fotografieren lassen. Ein besondereer Anreiz: Das Foto konnte anschließend direkt mitgenommen werden.  

Infos zu Bethel Athletics 

.......................................................................... 

20. Juni 2017

CULTUR.SCOUTS #1 – EIGENPRODUKTION #1 SALATA.PATATA IM RAHMEN VON "PLAY" FESTIVAL JUNGES THEATER am Theater Bielefeld AUFGEFÜHRT

Sie kommen aus aller Welt und leben nun in Schildesche, Dornberg. Bethel und anderen Stadtteilen. Bielefeld ist der Ort ihrer Zukunft. Leben in einer anderen Kultur, die Menschen und ihre Sprache kennenlernen, Freunde finden, Perspektiven entwickeln und sich dabei nicht selbst verlieren. Es geht um Identität und Kommunikation, Themen, die die Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 im Projekt tänzerisch erforschen ...

Kooperationspartner des Theaters Bielefeld sind in diesem Bündnis für Bildung das Berufskolleg TOR 6 und Tabula e.V. 

Das Projekt Culture.Scouts_#1wird gefördert durch "Wege ins Theater!", das Förderprogramm der ASSITEJ im Rahmen von "Kultur macht stark!" Bündnisse für Bildung.

Zum Theater Bielefeld 

.......................................................................... 

18. November 2016

ANNEMARIE VON DER GROEBEN ERHÄLT ERWIN-SCHWARZT-GRUNDSCHULPREIS 

Am 18. November hat der Grundschulverband in Göttingen den Erwin-Schwartz-Grundschulpreis 2016 an die Pädagogin Dr. h.c. Annemarie von der Groeben verliehen.

Namensgeber des Preises ist Prof. Dr. Erwin Schwartz, der Begründer des Arbeitskreises Grundschule, Vorläufer des Grundschulverbands. Um sein pädagogisches Vermächtnis wach zu halten, vergibt der Verband in regelmäßigen Abständen den „Erwin-Schwartz-Grundschulpreis“ für besondere Verdienste um die Grundschule und die Bildung ihrer Kinder.

Die Wahl zur diesjährigen Preisträgerin fiel einstimmig auf Annemarie von der Groeben, die als eine hervorragende Repräsentantin der „Intelligenz der Praxis“ (Reinhard Kahl) an vielen Projekten der Unterrichts- und Schulreform engagiert mitgewirkt hat.

Zum Erwin-Schwartz-Grundschulpreis mit Pressemitteilung und Laudatio von Prof. Dr. Hans Brügelmann